„Tatort"- Kommissarin ohne „Tatort“

+
Andrea Sawatzki (46) wird auch nach dem “Tatort“-Aus die Rolle der Kommissarin Charlotte Sänger spielen.

Frankfurt/Main - Andrea Sawatzki will ihre Rolle als verhuschte Frankfurter “Tatort“-Kommissarin Charlotte Sänger doch nicht ganz aufgeben.

Der Hessische Rundfunk (HR) plant weitere Filme mit ihr außerhalb der “Tatort“-Reihe. “Wir denken an eine andere, unregelmäßigere, freiere Form“, sagte die 46-jährige Schauspielerin der Bild-Zeitung. “Ich liebe meine Charlotte. Sie ganz sterben zu lassen, würde mir sehr wehtun.“

Lesen Sie auch:

Sawatzki und Schüttauf verlassen Frankfurter "Tatort“

HR-Fernsehspielchefin Liane Jessen bestätigte dem Blatt: “Ja, wir denken gerade über weitere spannende Geschichten mit ihr nach.“ Nach Informationen der Zeitung sollen sie mittwochs laufen.

Zu den Gründen für ihren “Tatort“-Abschied sagte Sawatzki: “Ich habe gespürt, dass für mich als Schauspielerin nach sieben Jahren nicht mehr viel Neues kommen kann. Ich möchte mich nicht wiederholen.“

Es gab Gerüchte, nach denen sie mit ihrem Partner Jörg Schüttauf (Kommissar Fritz Dellwo) nicht immer harmonierte. Sawatzki sagte jedoch: “Jörg und ich mögen uns gern. Natürlich fallen auch mal harsche Worte, wenn man jeden Tag zusammen dreht. Meistens waren wir einer Meinung.“

Anfang August war das überraschende Aus für das Frankfurter “Tatort“-Duo bekanntgeworden. Sawatzki hatte da bereits der Zeitschrift TV Movie erklärt: “Wir wollen ein Hintertürchen für eine mögliche Rückkehr offenhalten.“

Das große Tatort-Quiz

Das Tatort-Quiz - Sind Sie ein Experte?

Am Sonntag ist der “Tatort“-Fall Architektur eines Todes mit Sawatzki und Schüttauf zu sehen. Die letzte Sänger/Dellwo-Folge mit dem Arbeitstitel Am Ende des Tages wird 2010 ausgestrahlt; in zwei Monaten beginnen die Dreharbeiten.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.