Scarlett flirtet auf Hochzeit mit Sean Penn

+
Frisch verliebt? Scarlett Johansson

Los Angeles - In den vergangenen Wochen haben sich Scarlett Johansson und Sean Penn immer wieder heimlich getroffen, jetzt haben sie sich erstmals öffentlich zusammen gezeigt:

Lesen Sie dazu auch:

Scarlett Johansson und Sean Penn: Geht da was?

Scarlett Johansson und Ryan Reynolds: Scheidung nach 2 Jahren

Nach etlichen Treffen zu zweit haben sich Oscar-Preisträger Sean Penn (50) und seine Kollegin Scarlett Johansson (26) erstmals zusammen in großer Runde gezeigt. Wie die Zeitschrift “Us Weekly“ am Montag berichtete, kam das Paar am Wochenende zur Hochzeit von Reese Witherspoon. Die Schauspielerin hatte ihrem Freund Jim Toth im kalifornischen Ojai ihr Jawort gegeben.

Zu den geladenen Gästen gehörten auch Prominente wie Matthew McConaghey, Robert Downey Jr., Renée Zellweger, Salma Hayek und Tobey Maguire. Der Zeitschrift zufolge feierten Penn und Johansson nach der Hochzeit noch in einer Hotelbar weiter.

Gerüchte über eine Beziehung von Penn und Johansson laufen seit Wochen: Es gab Schnappschüsse von gemeinsamen Dinner-Dates und von einem Kurztrip nach Mexiko. Ende letzten Jahres hatten Johansson und Ryan Reynolds (34) das Ende ihrer zweijährigen Ehe verkündet. Penn und seine Frau Robin Wright trennten sich im Sommer 2009. Die Eltern zweier Kinder waren 13 Jahre zusammen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.