Hier gibt es eine erste Kostprobe

Scarlett Johansson gründet Girl-Band

+
Scarlett Johansson ist jetzt Mitglied einer Girl-Band.

Los Angeles - Scarlett Johansson geht wieder einmal unter die Musiker. Die Schauspielerin gründete gemeinsam mit vier anderen Frauen eine Girl-Band und veröffentlichte ein erstes Video.

Scarlett Johansson ist eine gefragte Schauspielerin, ehemalige "Sexiest Woman Alive" und Muse von Woody Allen - und jetzt greift sie auch wieder zum Mikrofon. Nach ihrem letzten musikalischen Ausflug im Jahr 2009 will sie es nochmal wissen. Gemeinsam mit Este Haim, Holly Miranda, Kendra Morris und Julia Haltigan gründete die 30-Jährige die Girl-Band "The Singles". In einer offiziellen Pressemitteilung erklärte sie die Pläne der Band: "Die Idee war, Super-Pop-Tanzmusik zu machen, die von Mädchen geschrieben und gespielt wird."

Einen Vorgeschmack auf "The Singles" gibt es hier.

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.