Scarlett Johansson: Gute Figur im Latex-Anzug

+
Bald im Latex-Anzug: Auch die schöne Scarlett Johansson muss für eine gute Figur hart trainieren.

New York - Eine gute Figur ist Arbeit - diese Erfahrung musste jetzt auch Schönheit Scarlett Johansson (24) machen. Um in hautengem Latex heiß auszusehen, war hartes Training angesagt.

Für ihre Rolle als gefährliche Schwarze Witwe in “Iron Man 2“ habe sie mit einem Privattrainer “viele, viele Stunden, Tage und Monate Stunt- und Krafttraining“ machen müssen, sagte Johansson dem US-Magazin “People“.

“Das Ziel war der Latex-Anzug.“ Mit dem Ergebnis sei sie nun äußerst glücklich. “Wenn man so viel Zeit und Energie in etwas steckt, dann sollte man am Ende doch wohl zufrieden sein“, meinte die Schauspielerin (“Lost in Translation“). Der Film mit Robert Downey jr., Gwyneth Paltrow , Mickey Rourke und Johansson kommt nächstes Jahr in die Kinos.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.