Scarlett Johansson klagt über "Paranoia" wegen Nacktfotos

+
Scarlett Johansson am Mittwoch in Hollywood bei der Premiere des Superhelden-Films "The Avengers".

New York - Scarlett Johansson treibt nach eigener Aussage noch immer die Sorge um, dass unzählige Menschen sie nackt gesehen haben könnten.

Anlass dafür ist ein Hackerangriff auf ihr E-Mail-Account im vergangenen Jahr, bei dem für ihren Ex-Ehemann Ryan Reynols geschossene Nacktfotos gestohlen wurden und anschließend im Internet landeten, wie die Schauspielerin im Gespräch mit dem Magazin “Vogue“ bekannte. Wenn Sie abends ausgehe, habe sie daher das “paranoide“ Gefühl, dass die Leute im Restaurant sie ihm Evakostüm gesehen hätten. Trotz alledem wolle sie kein Mitleid, erklärte die 27-Jährige. Sie komme zurecht, indem sie einfach “alles ausblendet.“ So lese sie wegen der Sache inzwischen keine Klatschgeschichten mehr über sich. Ignoranz sei Glück, erklärte Johansson dazu.

Die schönsten Promi-Popos

Die schönsten Promi-Popos

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.