Die Männerwelt trauert

Scarlett Johansson ist (wieder) verlobt

+
Scarlett Johansson strahlte mit ihrem Verlobungsring in Venedig um die Wette

Venedig - Zweieinhalb Jahre nach der Trennung von Ryan Reynolds wagt Scarlett Johansson einen neuen Liebes-Anlauf. Der Hollywoodstar ist wieder verlobt - dafür gibt es einen funkelnden Beweis.

Die 28-jährige "Avengers"-Heldin und der französische Journalist Romain Dauriac (31) hätten sich das Eheversprechen gegeben, bestätigte Johanssons Agent Marcel Pariseau der Nachrichtenagentur AFP. Nach Angaben des "People"-Magazins hatte der französische Journalist bereits im vergangenen Monat Johansson um ihre Hand angefragt. "Sie sind verlobt und sehr glücklich", sagte ein Vertrauter dem Magazin. Ein Termin für die Hochzeit stehe aber noch nicht fest.

Bereits während der Vorstellung ihres jüngsten Films "Under the Skin" während des Filmfestivals in Venedig hatte sie demnach einen auffälligen Verlobungsring im Vintage-Art-déco-Stil getragen.

Scarlett Johansson: Die schönsten Bilder der kühlen Blonden

Scarlett Johansson: Die schönsten Bilder der kühlen Blonden

Der Leinwandstar hatte 2008 den kanadischen Schauspieler Reynolds geheiratet. Im Dezember 2010 gaben sie ihre Trennung bekannt und ein Jahr später ihre Scheidung. Danach hatte Reynolds mit Kollegin Blake Lively angebandelt, doch auch diese Beziehung war nicht für die Ewigkeit gedacht.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.