Scarlett Johansson von ihrem Baby überrascht

+
Das Aussehen ihres Babys hat Scarlett Johansson überrascht, da sie eine ganz andere Vorstellung im Kopf hatte. Foto: Ettore Ferrari

New York (dpa) - Hollywood-Star Scarlett Johansson (30) hat sich  Töchterchen Rose Dorothy nach eigenen Angaben anders vorgestellt. "Als ich sie bekam, war ich so überrascht", sagte die Schauspielerin ("Iron Man 2") dem US-Magazin "W" über die Geburt im vergangenen September.

"Ich hatte ein sehr starkes Bild in meinem Kopf, wie mein Baby aussehen würde. Natürlich ist es komplett anders. Perfekt, aber nicht, wie ich es mir vorgestellt habe."

Die überraschte Mutter hat selbst einen - deutlich größer gewachsenen - Zwillingsbruder und zwei weitere Geschwister.

Scarlett Johansson war mit ihren blonden Haaren, rauchiger Stimme und vollen Lippen im Erfolgsfilm "Lost in Translation" (2003) weltweit bekanntgeworden. Seither gilt die Amerikanerin als Sex-Symbol. Das US-Männermagazin "Esquire" wählte sie 2006 sogar zur "Sexiest Woman Alive". Der Vater ihrer Tochter ist der französische Journalist Romain Dauriac.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.