Sheriff, Zauberer, Bösewicht

Er spielte "Professor Snape": Schauspieler Alan Rickman gestorben

Alan Rickman

London. Der britische Schauspieler Alan Rickman ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Das bestätigte sein Management am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in London.

Der Nachrichtenagentur PA zufolge starb Rickman an Krebs.

Rickman gehörte zu den profiliertesten britischen Schauspielern seiner Generation. Er spielte in unzähligen Theaterstücken und Kino- und Fernsehfilmen mit. Zu seinen bekanntesten Kinorollen gehörte die des Professors Severus Snape in den "Harry Potter"-Filmen. Seinen internationalen Durchbruch feierte er bereits in den 1980er Jahren in dem Blockbuster "Stirb langsam" an der Seite von Bruce Willis.

Der 1946 in London geborene Schauspieler bewies im Laufe seiner Karriere seine Wandelbarkeit und war in so unterschiedlichen Werken wie dem Historiendrama "Sinn und Sinnlichkeit", der Fantasysatire "Dogma" an der Seite von Ben Affleck und Matt Damon oder auch in der romantischen Weihnachtskomödie "Tatsächlich... Liebe" zu sehen. Außerdem drehte er mit zahlreichen namhaften Regisseuren, wie etwa mit Tim Burton ("Sweeney Todd: Der teuflische Barbier aus der Fleet Street").

Doch auch auf den Theaterbühnen wurde Rickman gefeiert. So spielte er etwa in Henrik Ibsens "John Gabriel Borkman" sowie neben Helen Mirren in "Cleopatra".

Rickman gewann zahlreiche internationale Auszeichnungen. 1997 wurde er mit dem Golden Globe geehrt für seine Leistung in der TV-Miniserie "Rasputin". Darin verkörperte der Brite mit düsterer Intensität die titelgebende Hauptfigur. (dpa)

Anteilnahme in den sozialen Netzwerken

Der Halbblutprinz Hans Gruber ist tot. Alan Rickman wurde nur 69 Jahre alt. R.I.P.

Posted by HNA on Donnerstag, 14. Januar 2016

 

Unter dem Hashtag #alanrickmann kondolierten zahlreiche Nutzer bei Twitter. Auch Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling äußerte sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.