Schauspieler aus Harry Potter mit Schweinegrippe

+
Rupert Grint (20) spielte Ron Weasley.

London - Auch Zauberschüler bleiben von der Schweinegrippe nicht verschont.

Schauspieler Rupert Grint (20), der in den Harry-Potter-Filmen Harrys Mitstreiter Ron Weasley verkörpert, litt unter einer milden Attacke der grassierenden Krankheit. Grint musste für ein paar Tage seine Dreharbeiten unterbrechen, kann nun aber wieder aber vor die Kamera, wie ein Sprecher am Samstag in London mitteilte. Auch seinem Erscheinen bei der Premiere des neuen Streifens "Harry Potter und der Halbblutprinz" am kommenden Dienstag in London stehe nichts entgegen.

Grint hatte in bislang allen Potter-Filmen den rothaarigen Freund des Zauberschülers gespielt. Derzeit steht er für die Verfilmung des letzten Buchs von Bestseller-Autorin Joane K. Rowling vor der Kamera. Weil der Abschlussroman der Serie - "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" - so komplex ist, wird er auf zwei verschiedene Filme aufgeteilt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.