Drittes Kind für den Schauspieler

Heino Ferch wieder Vater - Sohn heißt "alt"

+
Heino Ferch ist jetzt dreifacher Vater.

Berlin - Schauspieler Heino Ferch (50) ist zum dritten Mal Vater geworden. Bereits am 4. November kam sein Sohn auf die Welt. Der Nachwuchs hat einen ungewöhnlichen Namen.

Wie ein Sprecher des Fernseh- und Kino-Darstellers („Der Untergang“, „Der Tunnel“) bekanntgab, wird das Baby Gustav Theo Cian heißen. Cian ist ein irischer Vorname, er bedeutet "sehr alt, altertümlich".

Das sind die Tagesgagen unserer TV-Lieblinge

Das sind die Tagesgagen unserer TV-Lieblinge

Seiner Frau Marie-Jeanette und dem Neugeborenen gehe es sehr gut, und auch Tochter Ava Vittoria Mercedés (4) freue sich über ihr neues Geschwisterchen. Ferch und die Vielseitigkeitsreiterin sind seit 2005 verheiratet. Der Schauspieler hat aus einer Beziehung mit der Schauspielerin Suzanne von Borsody, mit der er  bis 1999 neun Jahre lang liiert war, noch eine zwölfjährige Tochter.

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.