Zusammenbruch bei Proben

Schauspieler Willems stirbt auf der Bühne

+
Jeroen Willems ist tot

Amsterdam/München - Jeroen Willems ist im Alter von 50 Jahren überraschend gestorben. Der niederländische Schauspieler, der zuletzt in München aufgetreten war, brach auf der Theaterbühne bei Proben zusammen.

Jeroen Willems ist tot. Er brach am Montag auf der Bühne des Amsterdamer Theaters Carré bei Probenarbeiten zusammen. Das teilten die Münchner Kammerspiele am Dienstag mit. Willems hatte für eine Galavorstellung zum 125-jährigen Bestehen des Theaters geprobt. Die Aufführung, zu der auch Königin Beatrix erwartet wurde, wurde abgesagt. In den Niederlanden herrschte große Trauer über den Tod des beliebten Schauspielers.

Willems war in München zuletzt in der Titelrolle von „Ludwig II.“ zu sehen. Er war über viele Jahre hinweg Kammerspiel-Intendant Johan Simons künstlerisch eng verbunden. Willems spielte an den Kammerspielen außerdem in den Stücken „Fall der Götter“, „Zwei Stimmen“ und „Drei Farben: blau, weiß, rot“ mit. Zudem hatte er Rollen in Film- und TV-Produktionen inne; auch bei den Wiener Festwochen gastierte er.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.