Schauspielerin erwartet Baby

Sila Sahin ist schwanger und verlässt Deutschland

+
Schwanger auf der Berlinale: Schauspielerin Sila Sahin.

„Ich habe mich erschrocken, war stolz, glücklich, aber auch überfordert“: Sila Sahin hat mit einer Schwangerschaft nicht gerechnet. Doch nun erwartet sie gemeinsam mit ihrem Mann Samuel Sahin-Radlinger ein Baby.

Update vom 22. März 2018: Ein Foto aus der neuen Heimat sorgt für Wirbel im Internet, wie tz.de berichtet.

München - „Wir hatten es schon eine Weile versucht, aber es hat nicht geklappt“, verriet die 32-Jährige der „Bunte“ in einem Interview. Deshalb habe sie ihre jetzige Schwangerschaft zunächst völlig aus der Spur gebracht. Zudem erzählte Sahin, dass sie von Ängsten geplagt war, weil sie 2016 eine Fehlgeburt im dritten Monat hatte. „Diesmal war ich jede Woche beim Arzt, um zu checken, ob alles okay ist.“

Mittlerweile ist das Baby - ein Junge - auch gesund zur Welt gekommen

„Zu meinen Jobs fliegen kann ich von überall“

Weil ihr Mann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger (25), von Hannover 96 an den norwegischen Club SK Brann Bergen ausgeliehen ist, zieht Sahin nun zu ihm in den hohen Norden. „Dort soll auch im Juli unser Baby zur Welt kommen“, sagte der Torwart zur „Bunte“. Dass der Umzug einen Karriereknick in ihrer Schauspielerei bedeuten könne, glaubt Sila Sahin aber nicht: „Zu meinen Jobs fliegen kann ich von überall“.

Samuel Sahin-Radlingers Vertrag Vertrag in Bergen läuft bis Ende des Jahres. Er wisse noch nicht, wohin es ihn dann verschlage. „Ich werde natürlich mit unserem Baby mitkommen - egal wohin“, erklärte Sahin. Das Paar hatte 2016 geheiratet. Zuvor war Sahin mit Nationalspieler Ilkay Gündogan liiert.

Bekannt wurde Sila Sahin mit ihrer Hauptrolle in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Zudem spielte sie in mehreren Serien mit, unter anderem in „Alarm für Cobra 11“ und in „Notruf Hafenkante“. 2013 tanzte sie zudem bei „Let‘s Dance“ mit und belegte mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc den zweiten Platz.

mb/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.