Nach der Babypause

Sienna Miller heiß auf Leinwand-Comeback

London - Viele Frauen können es kaum erwarten, nach der Babypause wieder zu arbeiten. Auch Schauspielerin Sienna Miller wollte unbedingt wieder vor der Kamera stehen.

Schauspielerin Sienna Miller (32) konnte es nach ihrer Babypause nicht abwarten, wieder vor der Kamera zu stehen. „Ich habe ein Jahr lang nicht gearbeitet, nachdem meine Tochter geboren wurde, und ich wollte mich in diesem Jahr wirklich an die Arbeit machen und viel auf die Reihe kriegen“, sagte Miller („Alfie“) am späten Donnerstagabend bei der Festival-Premiere ihres Films „Foxcatcher“ in London.

In dem Drama spielt sie die Frau des Wrestlers Mark Schultz. Es ist einer von mehreren Filmen mit Miller, die nach ihrer Babypause 2015 in die Kinos kommen. Vater der kleinen Marlowe ist Millers Schauspielkollege Tom Sturridge (28).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.