Trauer um Witwe von Ulrich Mühe

Schauspielerin Susanne Lothar (51) ist tot

+
Die Schauspielerin Susanne Lothar ist tot. Die Darstellerin, die in Filmen wie “Der Vorleser“ und “Das weiße Band“ mitwirkte, wurde nur 51 Jahre alt.

Berlin - Die Schauspielerin Susanne Lothar ist tot. Die Darstellerin, die in Filmen wie “Der Vorleser“ und “Das weiße Band“ mitwirkte, wurde nur 51 Jahre alt.

Der Anwalt ihrer Familie, Christian Schertz, gab ihren Tod am Mittwoch in Berlin bekannt. Weitere Details nannte er nicht. Von Anfragen bat er abzusehen.

Lothar wurde 1960 in Hamburg in eine Schauspielerfamilie geboren. Ihre Eltern waren die Darsteller Hanns Lothar und Ingrid Andree. Schon früh stellte sie ihr Talent unter Beweis: So wurde sie für ihr Filmdebüt in “Eisenhans“ 1983 mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet.

Lothar drehte neben Jude Law und Keira Knightley

Lothar war mit dem Mimen Ulrich Mühe verheiratet, der 2007 im Alter von 54 Jahren einem Krebsleiden erlag. Sie lebte in Berlin.

Zuletzt drehte die 51-Jährige den Angaben auf ihrer Website zufolge unter anderem den britischen Kinofilm “Anna Karenina“. Dafür spielte sie an der Seite von Jude Law und Keira Knightley.

Zuvor hatte sie die weibliche Hauptrolle in Hanna Dooses Film “Staub auf unseren Herzen“ übernommen. Der Streifen war Anfang Juli auf dem Filmfest in München mit dem mit 30.000 Euro dotierten Förderpreis Neues Deutsches Kino in der Kategorie Regie ausgezeichnet worden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.