"Scheidungskrieg": Duffy muss Abstand halten

+
Schauspieler Hopper und Duffy lassen sich scheiden.

Los Angeles - Die Schauspielerin Victoria Duffy darf sich ihrem Mann, "Easy-Rider-Star" Dennis Hopper, nicht mehr nähern. Das entschied ein Gericht. Hopper reichte die Scheidung ein.

Der “Scheidungskrieg“ zwischen den Schauspielern Dennis Hopper und Victoria Duffy spitzt sich zu: Die 42 Jahre alte Duffy muss nach richterlicher Anordnung nun mindestens drei Meter Abstand von ihrem krebskranken Mann (73), dessen erwachsenen Kindern und dessen Assistentin Emily Davis halten, wie der Internetdienst “tmz.com“ am Donnerstag berichtete. Der Richter in Los Angeles untersagte der Schauspielerin auch, Hoppers Haupt-Villa im kalifornischen Venice zu betreten. Sie habe nur zu einem Teil des Hauses Zugang, den das Paar in einem Vorehevertrag bestimmt hatte.

Nach dieser Regelung müsste Duffy Mitte März - zwei Monaten nach Einreichen der Scheidungspapiere - ganz ausziehen. Hopper erhielt von dem Richter grünes Licht, die gemeinsame Tochter Galen (6) täglich zwei Stunden zu besuchen. Der Schauspieler hatte Mitte Januar nach knapp 14 Jahren Ehe die Scheidung eingereicht. Für die Trennung von seiner fünften Frau machte der “Easy Rider“-Star “unüberbrückbare Differenzen“ geltend. Duffy hielt dem Schauspieler nach US-Medienberichten vor, er habe sie im Streit mehrfach mit einer geladenen Waffe bedroht, die er im Schlafzimmerschrank aufbewahrte. Außerdem habe er vor den Augen seiner kleinen Tochter Drogen genommen.

Hopper bat den Richter um die Auflage, dass Duffy während der Scheidung von ihm Abstand halten muss. Durch seinen Anwalt ließ er wissen, dass die Ehefrau ihm “schweren emotionalen Schaden“ zufüge und seine Genesung bremse. Er räumte ein, dass er vom Arzt verschriebenes Marihuana rauche, aber nicht in Gegenwart des Mädchens. Hopper pocht vor Gericht auf ein gemeinsames Sorgerecht für die Tochter. Aus früheren Beziehungen hat der Schauspieler drei weitere Kinder. Seine Erkrankung an Prostatakrebs war im Oktober bekanntgeworden. Er ist seit Monaten in ärztlicher Behandlung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.