Sexy Bilder: Schenkenberg im Tele-Shop

+
Topmodel Marcus Schenkenberg vertreibt seine Unterwäsche-Kollektion im TV. Unterstützung erhält er von der hübschen Freundin des Formel-1-Piloten Timo Glock, Isabell Reiss.

München - Er war das erste männliche Top-Model der Welt, jetzt verkauft er Unterhosen im Tele-Shop: Marcus Schenkenberg präsentiert seine eigene Kollektion. Dabei hat er attraktive weibliche Unterstützung:

Der Schwede Marcus Schenkenberg (42) hat eine Unterwäsche-Kollektion entworfen, die er persönlich im Shopping-Kanal QVC präsentieren wird. “Von Mitte Dezember an werde ich regelmäßig im Fernsehen zu sehen sein“, sagte er am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa in München, wo es schon einmal einen Vorgeschmack gab. Gemeinsam mit der Freundin von Formel 1-Fahrer Timo Glock, Isabell Reiss, stellte Schenkenberg seine Kollektion vor - und präsentierte sich gleich selbst darin.

Mädels, aufgepasst: Schenkenberg in Unterwäsche

Mädels, aufgepasst: Schenkenberg in Unterwäsche

“Ich hatte meinen großen Durchbruch mit der Calvin-Klein-Kampagne für Unterwäsche. Und in meiner ganzen Karriere ging es eigentlich immer wieder um Unterwäsche - dafür bin ich nun einmal am besten bekannt“, sagte Schenkenberg. Für die Zukunft hat er Pläne abseits des Laufsteges: “Ich will mehr neue Produkte machen. Ich glaube nicht, dass ein anderes männliches Model seine eigenen Produkte auf den Markt gebracht hat - zumindest nicht so viele wie ich.“ Auch eine eigene Duft- und Pflegelinie habe er bereits entwickelt.

Schenkenberg wurde in den 90er Jahren zur Model-Ikone. Sein Spitzname: “Mr. Waschbrettbauch“. In die Schlagzeilen geriet er auch wegen der Affäre mit einer Blondine: “Baywatch“-Star Pamela Anderson. Sie bezeichnete ihn in der Männerzeitschrift “GQ“ einst als “One- Night-Stand - ausgedehnt auf acht Monate“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.