Fans enttäuscht

Helene Fischer fehlt beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“: Der MDR erklärt sich

Moderator und Showmaster Florian Silbereisen spricht in der Sendung Adventsfest der 100.000 Lichter in der ARD mit der Schauspielerin und Kabarettistin Marianne Sägebrecht. Helene Fischer tritt in der Jubiläumsshow „Wetten, dass..?“ auf. Vor 40 Jahren wurde die Sendung zum ersten Mal ausgestrahlt. (Fotomontage)
+
Helene Fischer tingelt seit ein paar Wochen wieder fleißig durchs Fernsehen. Nur die Schlager-Shows von Florian Silbereisen scheint sie zu meiden. Der Sender spricht nun Klartext. (Fotomontage)

Helene Fischer tingelt seit ein paar Wochen wieder fleißig durchs Fernsehen. Nur die Schlager-Shows von Florian Silbereisen scheint sie zu meiden: zuerst der „Schlagerbooom“ und jetzt das „Adventsfest der 100.000 Lichter“. Nun meldet sich der Sender zu Wort und spricht Klartext.

Suhl - Florian Silbereisen* (40) feierte am vergangenen Samstag das „Adventsfest der 100.000“ Lichter. Wie immer konnte er sich die ganz großen Namen für seine TV-Show sichern. Helene Fischer* (37) war zwar offiziell nie angekündigt gewesen, trotzdem hatten einige Schlager*-Fans gehofft, dass sie als Überraschungsgast auftreten wird. Doch nach dreieinhalb Stunden feinster Schunkel-Unterhaltung endete die Weihnachtsshow ohne einen Auftritt von Helene Fischer. Jetzt herrscht schlechte Stimmung bei den Fans und der Sender sieht sich nun in Erklärungsnot.

Schlager: Bei Florian Silbereisen weihnachtet es sehr - ohne Helene Fischer

Am vergangenen Samstag (27. November 2021) flimmerte die die Schlager-Sause von Florian Silbereisen (Alle Informationen über den Moderator*) über die deutschen und österreichischen TV-Bildschirme. Zu Weihnachten lässt sich Flori natürlich nicht lumpen und lädt sich das Who-is-Who der Branche ein: Matthias Reim und die schwangere Christin Stark, Roland Kaiser, Andrea Berg standen auf der Bühne. Es waren zwar keine Fans vor Ort, trotzdem kam feierliche Stimmung auf. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Es wurde geschunkelt, gelacht, geweint und sogar das Christkind war bei Florian Silbereisen zu Gast. Nur eine fehlte: Helene Fischer (Alle Infos zur Schlagersängerin*). Die Schlager-Queen stand zwar nicht auf der Gästeliste, doch Floris TV-Shows (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen*) sind für ihre Überraschungen bekannt. Fans hatten gehofft, dass Helene sich beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ blicken lässt, immerhin sie ihre Medienpause nun offiziell beendet und war zuletzt immer öfters in TV-Shows zu sehen. Doch am Samstag warteten die Fans vergeblich auf einen Auftritt der Schlagersängerin und waren dementsprechend enttäuscht. Jetzt erklärt der Sender Helenes Fehlen.

Schlager: Schon wieder eine Silbereisen-Show ohne Helene Fischer? Der Sender erklärt sich

Helene Fischer (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*) glänzte schon Ende Oktober beim „Schlagerbooom“ mit ihrer Abwesenheit. Daher war die Hoffnung der Fans groß, dass sie sich nun beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ blicken lässt. Doch Fehlanzeige. Will sie sich von klassischen Schlager-Formaten entfernen oder hatte sie einfach keine Zeit?

Helene Fischer bei „klein gegen groß“.

Weder noch. Helene Fischer war schlichtweg nie eingeladen, wie der Sender nun klarstellt. „Helene Fischer war in diesem Jahr für die Show nicht eingeplant“, so der MDR gegenüber „watson“. Doch von Senderseite wäre man „offen dafür, dass sie bald wieder dabei sein wird“. Da sind wir gespannt, ob Helene Fischer bei der nächsten großen Schlager-Show von Florian Silbereisen wieder auf der Bühne steht. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.