"Schlagerkönig" Jack White geht in den Ruhestand

+
Jack White beginnt ein neues Leben. Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Der deutsche "Schlagerkönig" Jack White will nach seinem 75. Geburtstag endgültig in den Ruhestand. "Ich muss keinem mehr was beweisen", sagte der Musikproduzent ("Looking for Freedom") der Deutschen Presse-Agentur.

Seine Berliner Firma Gloriella bestehe zwar noch, doch der Vertriebsvertrag mit Sony laufe Ende 2015 aus. "Und dann ist Schluss, Ruhestand, ein anderes Leben."

White, der am 2. September 75 wird, gilt als der wohl erfolgreichste deutsche Schlagerproduzent. Im Fernsehen hatte er schon im vergangenen Jahr mit einem "Letzten Lied" seinen Abschied verkündet. Privat hat er mit seiner 44 Jahre jüngeren Freundin allerdings noch Pläne. "Wir haben uns gerade verlobt und so wie es aussieht, werden wir dieses Jahr noch heiraten", verriet er.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.