Nachwuchs macht Moderatorin fertig

Schöneberger: Kinder als Nervenprobe

+
Zum Lachen ist Barbara Schöneberger nicht immer zumute.

Hamburg - Barbara Schöneberger überrascht mit einem Geständnis: Die 39-Jährige verliert als Mutter von zwei kleinen Kindern gelegentlich die Nerven.

„Dann schreie ich mit einer Stimme, die ich selbst nicht wiedererkenne“, sagte die TV-Moderatorin („NDR Talk Show“) der Zeitschrift „Emotion“. „Wie kann es sein, dass ich nicht mit einem Dreijährigen zurechtkomme? Ich bin doch viel größer, viel stärker, erwachsener. Dennoch weiß ich mir manchmal nicht zu helfen“, sagte die Mutter eines Jungen und eines elf Monate alten Mädchens. „Ich habe festgestellt, dass ich sehr viel schlechtere Nerven habe, als ich bisher dachte.“

Mit den Kindern habe sich auch ihre Einstellung zu Weihnachten geändert, das ihr vorher kaum etwas bedeutet habe. „Doch sobald mein erstes Kind da war, habe ich mit Ritualen angefangen. Der Adventskalender wird hier jetzt die nächsten fünfzehn Jahre in der Weihnachtszeit stehen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.