Verleihung in Hamburg

Scholl und Beckmann mit "Herbert Award" geehrt

+
Reinhold Beckmann wurde mit dem "Herbert Award" ausgezeichnet.

Hamburg - In Hamburg sind am Montagabend die Sportjournalisten geehrt worden. Dabei sind Mehmet Scholl und Reinhold Beckmann mit dem "Herbert Award" ausgezeichnet worden. Mit dabei: viele Stars und Promis.

Mehmet Scholl und Reinhold Beckmann sind in Hamburg mit dem „Herbert Award“ geehrt worden. Ex-Fußballprofi Scholl erhielt den Medienpreis am Montagabend als „bester Sportexperte“. Er verwies Oliver Kahn und Franziska van Almsick auf die Plätze zwei und drei. Beckmann wurde von den 20 000 stimmberechtigten Sportlern zum „besten Sportmoderator“ gewählt. Der „Herbert Award“ erinnert an die Reporter-Legende Herbert Zimmermann und ist das Gegenstück zur Wahl der Sportler des Jahres. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben.

"Herbert Award" in Hamburg: Monica Lierhaus auf rotem Teppich

Der „Herbert Award“ erinnert an die Reporter-Legende Herbert Zimmermann und ist das Gegenstück zur Wahl der Sportler des Jahres. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Dieses Jahr wurden unter anderem Mehmet Scholl und Reinhold Beckmann ausgezeichnet. Auf dem roten Teppich zeigten sich viele Sportler und Stars. Ebenfalls mit dabei, die lange schwer kranke Monica Lierhaus. © dpa
Die Fechterin Britta Heidemann und der Judoka Ole Bischof © dpa
Sport-Moderatorin Monica Lierhaus und ihr Lebensgefährte Rolf Hellgardt © dpa
TV-Moderatorin Fernanda Brandao © dpa
Fußballtrainer Felix Magath © dpa
Unternehmer Albert Darboven (l) überreicht im Beisein von Laudatorin Fernanda Brandao an Michael Witt von der "Bild am Sonntag" den Preis für die Kategorie "Bester Sportteil in einer/einem Wochenzeitung/Magazin" © dpa
Beachvolleyballer Jonas Reckermann © dpa
Der stellvertetende Chefredakteur der Sportfachzeitschrift "Kicker", Jörg Jacob © dpa
Hertha-Manager Michael Preetz © dpa
Die Laudatoren Christoph Metzelder und Lena Goeßling © dpa
Burkhard Weber und Uwe König vom Sportsender Sky © dpa
TV-Moderator Reinhold Beckmann und seine Frau Kerstin © dpa
Sportmoderatorin Monica Lierhaus © dpa
Die ehemalige First Lady Bettina Wulff © dpa
Beachvolleyball-Olympiasieger Jonas Reckermann © dpa
Gewichtheber Matthias Steiner und seine Frau Inge © dpa
Der Journalist Olaf Glaeseker © dpa
Der ehemalige Boxprofi Axel Schulz © dpa
Fußballer Cacau © dpa
Der ehemalige DFB-Pressesprecher Harald Stenger © dpa
Boxer Alexander Dimitrenko © dpa
Fußballtrainer Winfried Schäfer und seine Tochter Alissa © dpa
Die ehemalige First Lady Bettina Wulff © dpa
Sportmoderatorin Monica Lierhaus © dpa
Sportmoderator Gerhard Delling © dpa
Der ehemalige Fußballprofi Christoph Metzelder © dpa
Bettina Wulff und ihr Bruder Thorsten Körner © dpa
Sänger Lotto King Karl © dpa
TV-Moderator Reinhold Beckmann © dpa
Sportfunktionär Heribert Bruchhagen © dpa
Der ehemalige Profi-Fußballer Sergej Barbarez © dpa

Vor rund 1000 geladenen Gästen aus Sport, Medien und Show erhält Sportjournalist Harald Stenger den Preis für sein Lebenswerk. Zum „besten Newcomer“ des Jahres wählten die Sportler Jochen Breyer. Der 30-Jährige moderiert beim ZDF unter anderem die Champions League. Weitere Preise gingen an Frank Buschmann (Sat1/bester Sportkommentator), das Magazin „Kicker“ (beste Sportfachzeitschrift) und „Bild“ (bester Sportteil in einer Tageszeitung).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.