Massenpanik am Oxford Circus

Schüsse in London? Popsänger sorgt mit seinem Tweet zusätzlich für Panik

+
Der britische Popsänger Olly Murs jagte seinen Followern einen Schrecken ein.

Ein eigentlich harmloser Vorfall löste in der Londoner U-Bahn eine Massenpanik aus. Auch der Musiker Olly Murs verlor dabei die Übersicht - und setzte voreilig einen Tweet ab.

London - Die Lage in London ist nach den vorangegangen Anschlägen sehr angespannt. Dass die Angst allzeit präsent ist, zeigen die Geschehnisse in London. Ein Streit zwischen zwei Männer bauscht sich fälschlicherweise zu einem möglichen Terror-Akt auf. Auch der britische Popsänger Olly Murs heizte die Spekulationen weiter an. Auf seinem Twitter-Account warnte der 33-Jährige: „Alle raus aus Selfridges, hier sind Schüsse. Ich bin drin.“

Ein Irrtum, wie Murs wenig später auf Twitter verkündete.

Alle Menschen in dem Laden verfielen in Panik. Die Situation habe ihn schlichtweg überfordert. Auch wenn die Polizei die Schüsse dementierte, informierte er seine Follower, dass er sich jetzt in einem Hotel in Sicherheit befinde.

Seine überstürzte Aktion rechtfertigte Murs im Laufe des Abends gegenüber einem Journalisten. „Es ist jetzt einfach zu sagen, dass da nichts war.“ 

Und Murs fuhr fort: „Doch in einem Zustand von Schock und Panik habe ich versucht, Menschen darauf aufmerksam zu machen, was passierte. Durch Mitarbeiter und Kunden glaubte ich, dass jemand schoss.“

cen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.