Schumi färbt sich schon seit Jahren die Haare

+
Stuttgart, 12 Uhr mittags: die Frisur sitzt. Kein graues Haar zu sehen.

Berlin - Sein Alter macht sich bei Rennfahrer Michael Schumacher kaum bemerkbar - bis auf die grauen Haare, aber die bekämpft er seit geraumer Zeit.

“Ich habe 2005, glaube ich, angefangen, meine Haare ab und zu zu färben. Der eine wird eben ein bisschen früher grau, der eine ein bisschen später“, sagte der 41-Jährige der “Bild am Sonntag“ zufolge. “Ich scheine gute Gene zu haben“, sagte er. Sein früheres Gewicht von 74 Kilogramm hat Schumi, der in der kommenden 17. Saison der Formel 1 als Fahrer bei Mercedes sein Coemback plant, wieder erreicht.

Seine Fitness-Tipps: “Disziplin, vernünftige Ernährung, das Fitnessstudio benutzen, bisschen joggen und sich überhaupt draußen bewegen. Die heutige Generation hängt an Videospielen fest und isst Fast Food. Ich bin damit zum Glück nicht groß geworden, deshalb fällt mir der Verzicht auch nicht schwer.“

APN

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.