Schwarzenegger-Sohn verlässt Krankenhaus

+
Arnold Schwarzenegger und sein Sohn.

Los Angeles - Der bei einem Badeunfall schwer verletzte jüngste Sohn von Arnold Schwarzenegger (63) und Maria Shriver (55) ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Beide Eltern twittern ihre Emotionen.

Shriver teilte am Dienstag via Twitter mit, dass sie den 13-jährigen Christopher am Abend zuvor nach Hause holen konnte. “Was für eine Erleichterung, zu wissen, dass es ihm wieder gut geht“, twitterte die frühere kalifornische First Lady. “Ich wusste, dass Christopher nicht zu stoppen ist“, schrieb Schwarzenegger am Dienstag auf seinem Twitter-Account. Die Eltern bedankten sich beide bei den Ärzten des UCLA-Krankenhauses in Los Angeles.

Mehr als eine Woche lag der Junge dort, davon mehrere Tage auf der Intensivstation. Er war nach Medienberichten am Strand von Malibu von einer Welle erfasst worden. Er habe Knochenbrüche erlitten, ein Lungenflügel sei kollabiert, hieß es nach dem Unfall. Die Familie habe eine “sehr besorgniserregende“ Woche hinter sich, teilten die in Scheidung lebenden Eltern vergangene Woche in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Shriver und Schwarzenegger haben zusammen vier Kinder, Katherine (21), Christina (20), Patrick (17) und Christopher (13). Nach 25 Jahren Ehe gestand Schwarzenegger im Mai, ein Kind mit einer langjährigen Haushälterin der Familie gezeugt zu haben. Der Junge ist 13 Jahre alt. Anfang Juli reichte Shriver die Scheidung ein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.