Schwarzenegger stört sich nicht an Joints

+
Arnold Schwarzenegger hat nichts gegen einen Joint.

Burbank - Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger steht Marihuana-Konsumenten tolerant gegenüber. “Es kümmert doch niemanden, ob du einen Joint rauchst oder nicht“, sagte er.

Schwarzenegger hatte vor fünf Wochen einem Gesetz zugestimmt, demzufolge der Besitz von kleinen Mengen Marihuana nicht schärfer geahndet wird als ein Verkehrsdelikt. Wer sich erwischen lässt, muss zwar mit einem Bußgeld von bis zu 100 Dollar rechnen, hat aber weder eine Verhaftung noch eine Vorstrafe zu befürchten.

Der Gouverneur verteidigte die neue Regelung am Montagabend in der “Tonight Show“ von Jay Leno im Fernsehsender NBC. Die Legalisierung von Marihuana hatten die Kalifornier vergangene Woche in einem Referendum abgelehnt. Der Vorschlag, der zur Abstimmung stand, sei zu weit gegangen, sagte Schwarzenegger in der Talkshow.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.