Schwarzenegger-Zeichentrick auf Eis gelegt

Los Angeles - Eine geplante Zeichentrickserie mit Arnold Schwarzenegger als Superhelden ist auf Eis gelegt worden. Das teilten die Macher von “The Governator“ nach dem Eingeständnis einer außerehelichen Affäre des 63-Jährigen mit.

Wann oder ob die Produktion der Serie, in der Schwarzenegger einem Superhelden seine Stimme leihen sollte, wieder aufgenommen wird, sagten die Unternehmen A Squared Entertainment, POW, Stan Lee Comis und Archie Comics nicht. Neben einer Serie waren ein Comic-Buch, ein Film und ein Videospiel unter dem Titel “The Governator“ geplant.

"Hasta la vista, Baby": Arnie trennt sich von Ehefrau

„Hasta la vista, Baby“: Arnie trennt sich von Ehefrau

Schwarzenegger hatte am vergangenen Donnerstag angekündigt, seine geplanten Filmprojekte auf Eis zu legen. Stattdessen wolle er sich auf sein Privatleben konzentrieren, teilte sein Büro mit. Der 63-jährige frühere Gouverneur des US-Staats Kalifornien hatte vergangene Woche zugegeben, eine außereheliche Affäre gehabt zu haben und mit einer langjährigen Hausangestellten ein Kind gezeugt zu haben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.