Schwedische Prinzessin Madeleine verlobt sich

+
Prinzessin Madeleine und ihr Freund Jonas Bergström haben sich verlobt.

Stockholm - Zweite Verlobung im schwedischen Königshaus: Die schwedische Prinzessin Madeleine hat sich mit ihrem Freund, dem 30 Jahre alten Anwalt Jonas Bergström verlobt.

Wie das schwedische Königshaus am Dienstag bekanntgab, hat König Carl XVI. Gustaf die Verlobung seiner 27-jährigen Tochter mit Juristen gebilligt. Auch die erforderliche Genehmigung der Regierung liege vor. Madeleine steht in der schwedischen Thronfolge an dritter Stelle, hinter ihrer Schwester Victoria und ihrem Bruder Carl Philip. Bergström arbeitet seit 2006 in einer Stockholmer Anwaltskanzlei.

Ein Termin für die Hochzeit steht noch nicht fest. Prinzessin Madeleine und Bergström sind schon seit 2002 befreundet. Die 27-jährige Tochter von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia hat Kunstgeschichte, Geschichte und Ethnologie studiert und betreute mehrere Projekte zum Schutz von Kindern. Für Dienstagnachmittag wurde eine Pressekonferenz im Solliden Palast auf der Insel Oland vor Schwedens Ostküste angekündigt, wo die königliche Familie traditionellerweise einen Teil ihrer Sommerferien verbringt.

In diesem Jahr hatte auch Kronprinzessin Victoria ihre Verlobung mit Daniel Westling bekanntgegeben. Die beiden wollen im Juni 2010 heiraten. "Bevor die Kronprinzessin geheiratet hat, wird es keine andere Hochzeit geben", sagte die Sprecherin des Königshauses, Nina Eld dem Sender TV4.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.