Schwedisches Königspaar muss draußen bleiben

+
Die Pizza auf dem Marktplatz in Ladenburg musste dem königlichen Paar genügen.

Ladenburg - Wer kann schon alle Könige kennen: Silvia und Carl XVI. Gustaf von Schweden sind in einem badischen Gasthaus abgewiesen worden.

Wirtin Nadine Schellenberger vom “Güldenen Stern“ in der Kleinstadt Ladenburg bei Heidelberg sagte der Nachrichtenagentur dpa: “Ich habe keine Zeit, den ganzen Tag Illustrierte zu lesen, ich habe die Königin nicht erkannt, als sie mich nach einem Tisch fragte.“ Stattdessen habe sie Silvia noch Tipps gegeben, wo sie es anderweitig versuchen könne.

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Lokalchef Michael Schellenberger fürchtet nun um seinen Ruf: “Wir sind jetzt die Deppen in Ladenburg.“ Seine Frau sagte, sie habe dem hohen Besuch samt Anhang am Donnerstag beim besten Willen keinen Tisch anbieten können: “Wir hatten hier drinnen 'ne Hochzeit, mehr geht halt nicht.“

Der Monarch und seine Gattin, die als Silvia Renate Sommerlath in Heidelberg geboren wurde, nahmen dann mit einer Pizza auf dem Ladenburger Marktplatz vorlieb. Wirt Schellenberger kündigte derweil an: “Wir werden uns brieflich am Königshof in Schweden offiziell entschuldigen.“

Das schwedische Königshaus wollte sich zu der Sache nicht äußern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.