"Schweinskopf al dente": Krimikomödie aus Niederbayern

Berlin (dpa) - In Niederbayern herrscht wieder das Grauen: Dieses Mal in Form eines abgehackten Schweinskopfes, der ausgerechnet im Bett des Polizeichefs Moratschek liegt. Eine Botschaft der Mafia? Oder die Morddrohung eines entflohenen Psychopathen? Franz Eberhofer geht den Spuren nach.

Allerdings ist der Polizist nicht so ganz bei der Sache, hat ihn doch seine Dauerfreundin Susi abserviert, um mit einem italienischen Verehrer am Gardasee eine Pizzeria zu führen.

"Schweinskopf al dente" ist die dritte Krimikomödie nach den Romanen der Bestsellerautorin Rita Falk. Sebastian Bezzel spielt den etwas verstockten und bequemen Polizisten, der den Schwierigkeiten des Lebens mit Lakonie und aufreizender Gleichgültigkeit begegnet.

Schweinskopf al dente, Deutschland 2016, 95 Min., FSK ab 12, von Ed Herzog, mit Sebastian Bezzel, Lisa Maria Potthoff und Simon Schwarz

Schweinskopf al dente

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.