Scorpions werden zu Rocklegenden

+
Die Scorpions bei den World Music Awards 2010 in Monaco.

Monaco - Seit 45 Jahren stehen die Scorpions auf der Bühne,  langsam nähern sie sich dem Rentenalter. Doch bevor die Rocker in Pension gehen, haben sie noch einmal richtig abgesahnt.

Die Scorpions sahnen kurz vor ihrem Karriereende noch einmal richtig ab: In Monaco bekam die deutsche Band am Dienstagabend einen begehrten World Music Award. Die Musiker um Frontmann Klaus Meine wurden während ihrer Abschiedstournee als “Rocklegende“ ausgezeichnet. Sie stehen damit in einer Reihe mit Branchengrößen wie Stevie Wonder, Michael Jackson oder Ray Charles, die in der Vergangenheit einen “Legend Award“ bekamen.

Abräumerin des Abend war bei der Verleihung der “21. World Music Awards“ Lady Gaga. Sie wurde sowohl als bester Pop/Rock-Künstler als auch für die beste Single, das beste Album und als bester Newcomer und US-Künstler ausgezeichnet.

Weitere Preise gingen an die Black Eyed Peas (Bester R&B-Künstler, bester Pop-Künstler und bester Hip- Hop-Künstler) und an David Guetta (Bester DJ). Als erfolgreichste deutsche Band wurde Rammstein geehrt.

Die World Music Awards werden jährlich an die erfolgreichsten Musiker aus verschiedenen Musikkategorien verliehen. Maßstab der Auszeichnung sind in den Hauptkategorien die Plattenverkäufe und Downloadzahlen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.