"See You Later Alligator"-Sänger  Bobby Charles ist tot

+
Bobby Charles starb im Alter von 71 Jahren.

Los Angeles -  Der amerikanische Sänger und Komponist Bobby Charles, der mit Hits wie “See You Later Alligator“ und “Walking to New Orleans“ berühmt wurde, ist tot.

Wie das US-Branchenblatt “Variety“ unter Berufung auf seine Sprecherin berichtete, starb der Rhythm & Blues Musiker am Donnerstag in seinem Haus in Abbeville (US-Staat Louisiana).

Charles war 71 Jahre alt. Die Todesursache wurde zunächst nicht bekannt. In den letzten Jahren sei er an Krebs und Diabetes erkrankt und habe unter den Folgen eines Sturzes gelitten, hieß es. Der weiße Südstaaten-Musiker, der mit bürgerlichem Namen Robert Charles Guidry hieß, wurde zunächst von Cajun-Musik, dann von Rock und Blues geprägt. Als Teenager textete er das Lied “See You Later Alligator“, das er auch selbst vertonte.

Die von Bill Haley and the Comets gesungene Version wurde 1956 zu einem Hit in den Pop-Charts. Vier Jahre später nahm Fats Domino den von Charles geschriebenen Song “Walking to New Orleans“ auf, der ebenfalls die Charts dominierte. Charles nahm mehrere Alben auf, darunter “Wish You Were Here Right Now“ (1995), “Secrets of the Heart“ (1998) und “Homemade Songs“ (2008).

Der Song: Bobby Charles - See You Later Alligator

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.