Wenig glamourös

Seltenes Spontanvideo: So haben Sie Helene Fischer noch nie gesehen 

+
Schlagerqueen Helene Fischer.

Helene Fischer mal ganz anders: Wenig glamourös und kaum geschminkt wurde die Schlagerqueen jetzt von einem Fan in einem Spontanvideo festgehalten. 

Zürich - Helene Fischer legt größten Wert auf ein perfektes Erscheinungsbild. „Ich fühle mich einfach mit einem leichten Make-up am wohlsten", erklärte die Schlagerqueen unlängst in einem Interview mit der Zeitschrift „In“. Umso verärgerter dürfte sie über dieses Spontanvideo sein, das ein Schweizer Fan jetzt auf seiner Seite veröffentlichte: Es zeigt Helene Fischer im Normalo-Zustand, kaum geschminkt und ungestylt. „Erwischt“ wurde sie in dieser Situation von  „helene_fischer_fan89“, die das Video mit „So sweet“ kommentierte.  

Leicht gestresst wirkt die 33-Jährige und es scheint, als sei sie auf dem Weg von oder zu der Aufzeichnung der Pop-Schlagershow, die das Schweizer Fernsehen SRF1 am Samstag, 28. April, ausstrahlt. Vor dem Auftritt verwandelten Stylisten und Spezialisten Normalo-Helene wieder in die glamouröse Schlagerqueen. Wie sie nach der „Bearbeitung“ aussieht, zeigt ein Foto, das It-Boy Reto Hanselmann gespoilert hat

Was Helene Fischer zum Echo-Eklat um Kollegah und Farid Bang zu sagen hat, lesen Sie hier! 

Promi trägt jetzt Helene-Fischer-Tattoo - Mit der Reaktion der Sängerin hat er wohl nicht gerechnet

Sollte das wirklich im Netz landen? Foto von Helene Fischer in knappem Outfit aufgetaucht

es

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.