Eltern plaudern Geheimnis aus

Shakira bekommt wieder einen Jungen

+
Shakira und Gerard Piqué werden erneut Eltern.

Madrid - Das zweite Kind von Latin-Pop-Queen Shakira und des spanischen Fußballstars Gerard Piqué wird wieder ein Junge.

Das verrieten die Eltern der 37-jährigen Kolumbianerin am Dienstag bei einem Besuch ihrer Tochter in Barcelona. „Ja, es wird ein weiterer kleiner Mann. Ein Spielkamerad für (Shakiras ersten Sohn) Milan“, sagten Vater William Mebarak und Mutter Nidia Ripoll.

Die Eltern, die von Journalisten bei einem Spaziergang in der spanischen Metropole erkannt und befragt wurden, erzählten, sie seien „sehr, sehr glücklich“. Zum Namen des neuen Kindes konnten oder wollten sie nichts sagen: „Da haben wir keine Ahnung.“

Shakira („Waka Waka“) hatte ihre Schwangerschaft erst jüngst enthüllt. Ihr zweites Kind soll im Januar nächsten Jahres zur Welt kommen. Ihr Sohn Milan war im Januar 2013 per Kaiserschnitt geboren worden. Die Sängerin mit dem berühmten Hüftschwung und der Barcelona-Profi Piqué (27) hatten sich während der WM 2010 in Südafrika kennengelernt und sind seitdem ein Paar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.