Sängerin beliebtester Facebook-Star

Shakira knackt die 100-Millionen-Fans-Marke

+
Am vergangenen Sonntag war Shakira bei der Schlussfeier der WM in Brasilien vor Ort.

Latino-Popstar Shakira hat als erster Mensch die Marke der 100 Millionen Fans auf dem sozialen Internetnetzwerk Facebook durchbrochen.

Die kolumbianische Sängerin lag damit am Sonntag klar vor US-Rapper Eminem und der aus Barbados stammenden Sängerin Rihanna, die bei 91,9 Millionen beziehungsweise 89 Millionen Fans standen. Shakira erregte zuletzt Aufsehen mit ihrem Auftritt bei der Abschlussfeier der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien vor einer Woche.

Während der Fußball-WM hatte Shakira ihre Aktivitäten auf Facebook ausgeweitet. Allein bei einem am Tag der Abschlusszeremonie aufgenommenen Foto des Stars auf dem Rasen des Maracanã-Stadions in Rio de Janeiro wurde mehr als 3,5 Millionen Mal "Gefällt mir" angeklickt. Shakira war 2007 bei Facebook eingestiegen.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.