Shania Twain tritt zwei Jahre lang in Las Vegas auf

Los Angeles - Céline Dion hat es vorgemacht - jetzt zieht die kanadische Country- und Pop-Sängerin Shania Twain nach: sie erhält ihre eigene Show in Las Vegas.

Zwei Jahre lang wird die 45-jährige Shania Twain in der Spielerstadt Las Vegas (US-Staat Nevada) mit einer eigenen Show auf der Bühne stehen. Die “Shania: Still The One“-Show in dem Nobelkasino Caesars Palace soll Anfang Dezember 2012 beginnen, teilte Twain auf ihrer Webseite mit. Die Sängerin war Anfang Juni in Hollywood auf dem berühmten Bürgersteig “Walk of Fame“ mit einem Stern geehrt worden. Die Kanadierin wurde in den 90er Jahren mit dem Album “The Woman In Me“ berühmt. Allein in den USA setzte sie mehr als zwölf Millionen Exemplare ab. Insgesamt hat die mehrfache Grammy-Preisträgerin mehr als 75 Millionen Alben verkauft.

Twain wird sich nächstes Jahr die 4000 Plätze große Colosseum-Konzerthalle im Caesars Palace mit Rod Stewart und mit Céline Dion teilen. Seit März tritt die kanadische Pop-Diva dort mit einer neuer Show wieder regelmäßig auf. Stewart steht ab August für zwei Jahre in Las Vegas auf der Bühne.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.