"Beverly Hills 90210"-Star

Brustkrebs: Shannen Doherty verklagt Management

+
Shannen Doherty ist an Brustkrebs erkrankt.

Los Angeles - US-Schauspielerin Shannen Doherty (44) zieht im Zusammenhang mit einer Brustkrebserkrankung gegen ihr früheres Management vor Gericht.

Laut der am Mittwoch in Los Angeles eingereichten Klageschrift, die das Branchenblatt "Hollywood Reporter" im Netz veröffentlichte, wurde bei dem Star, der durch Serien wie "Beverly Hills 90210" und "Charmed" zum Star wurde, im März die Erkrankung diagnostiziert.

Doherty wirft einer Firma, die früher ihre Geschäfte regelte, Versäumnisse bei der Zahlung ihrer Krankenversicherung vor. Ohne Versicherungsschutz habe sie im Jahr 2014 nicht regelmäßig Ärzte aufgesucht, die den Krebs möglicherweise frühzeitig entdeckt hätten, macht Doherty geltend. Bei einer Untersuchung im März sei Krebs im fortgeschritten Stadium festgestellt worden. Sie müsse nun mit einer Operation und Chemotherapie rechnen. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.