Sheen entschuldigt sich bei Kutcher

+
Charlie Sheen (l) wurde bei "Two and a half men" von Ashton Kutcher (r) abgelöst.

New York - Dass Charlie Sheen in der Serie "Two and a half men" von Ashton Kutcher ersetzt wird kratzt wohl immer noch an seinem Ego. Lästereien über seinen Nachfolger bringen das zum Ausdruck.

Weitere Infos zu "Two and a half men":

Nackter Ashton Kutcher sorgt für TV-Hit

Nach einer Lästerattacke ruderte er kleinlaut zurück: Charlie Sheen (46) hat sich dafür entschuldigt, seinen Nachfolger in der Erfolgsserie „Two and a Half Men“ als „furchtbar“ bezeichnet zu haben. „Das war respektlos gegenüber einem Mann, der sein Bestes gibt“, schrieb Sheen am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter. Ashton Kutcher (34) hatte Sheen nach dessen Rauswurf als Hauptdarsteller abgelöst. Am Rest seines Statements hielt der 46-Jährige aber fest. Die TV-Show nerve ihn gewaltig, Kutcher habe Besseres verdient. Der wiederum reagierte weder auf Sheens Hiebe noch auf die Entschuldigung.

Charlie Sheen in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.