Sheens Exfrau Denise Richards packt aus

+
Denise Richards

New York - Hollywood-Schauspielerin Denise Richards (40) will in ihren Memoiren ausführlich über ihre Beziehung zu Charlie Sheen (45) berichten. Und zwar nicht nur Negatives.

 “Ich werde auch gute Sachen über unsere Ehe schreiben, weil die Leute bisher nur Mist gehört haben. Wir hatten eine wundervolle Liebesgeschichte“, sagte Richards laut “OK! Magazine“ bei einer Benefiz-Veranstaltung am Wochenende in Los Angeles.

Die beiden hatten sich 2005 nach drei Jahren getrennt. Während der Scheidung gab es viel Streit um das Sorgerecht für die gemeinsamen Töchter Sam (7) und Lola (6), der auch in den Medien ausgetragen wurde.

"Ich habe ziemlich viel durchgemacht und ich werde oft nach dieser Zeit in meinem Leben gefragt. Ich dachte, dass ich diese Geschichte erzähle, damit hoffentlich alle, die gerade Ähnliches durchmachen, sehen, dass es ein Licht am Ende des Tunnels gibt“, so die Schauspielerin. Ihre Memoiren sollen am 26. Juli auf den US-Markt kommen, berichtet “OK! Magazine“.  

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.