Sheens Ex-Frau vor Gericht nicht live im TV

+
Charlie Sheen und seine ehemalige Frau Brooke Mueller.

Aspen/USA - Ein bevorstehender Gerichtstermin der wegen Drogenvergehen angeklagten Ex-Frau von Schauspieler Charlie Sheen, Brooke Mueller, darf nicht von einem Promi-Portal live übertragen werden.

Das Promi-Portal “TMZ“ wollte den Auftritt von Sheens Ex-Frau filmen und live übertragen. Wie die Zeitung “The Aspen Times“ am Samstag berichtete, wies ein Richter im Bezirk Pitkin County im US-Staat Colorado einen entsprechenden Antrag von “TMZ“ zurück. Die Live-Übertragung würde unter anderem in unzulässiger Weise von der “Würde des Gerichts“ ablenken, hieß es demnach zur Begründung. “TMZ“ wollte beim ersten Termin Muellers vor Gericht am 23. Januar dabei sein. Die 34-Jährige muss sich unter anderem wegen Kokainbesitzes vor Gericht verantworten.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.