Shia LaBeouf: Vom Action-Held zum Reporter

+
"Transformers 3"-Star Shia LaBeouf

Los Angeles - Hollywoodstar Shia LaBeouf und sein Kollege Robert Redford lassen sich auf ein Politdrama ein. Sie treten für den Thriller "The Company You Keep" gemeinsam vor die Kamera.

Wie das US-Branchenblatt Variety berichtete, übernimmt Redford zudem die Regie. Die Story beruht auf dem gleichnamigen Roman von Neil Gordon. Ab September soll im kanadischen Vancouver gedreht werden. Redford spielt einen Anwalt, der von seiner Vergangenheit als Anhänger der radikalen Gruppe “Weather Underground“ eingeholt wird. Er wird als Todesschütze beschuldigt und muss ein ehemaliges Mitglied finden, das seine Unschuld beweisen kann. LaBeouf (“Transformers 3“) mimt einen jungen, ehrgeizigen Reporter, der die wahre Identität des Ex-Radikalen enthüllt.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Redford inszenierte zuletzt das Historiendrama “Die Lincoln Verschwörung“, das Ende September in die deutschen Kinos kommt. Als Schauspieler machte er zuletzt unter eigener Regie in dem Polit-Drama “Von Löwen und Lämmern“ (2007) mit. 1980 gewann er mit dem Film “Eine ganz normale Familie“ den Regie-Oscar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.