Shriver will Scheidung von Schwarzenegger

Los Angeles - Jetzt ist es offenbar endgültig vorbei: Maria Shriver, Noch-Ehefrau von Arnold Schwarzenegger, hat am Freitag offiziell die Scheidung beantragt.

Maria Shriver will die Scheidung von Arnold Schwarzenegger. Die 55-Jährige habe am Freitag in Los Angeles die Trennung offiziell beantragt, berichten die “Los Angeles Times“ und das “People“-Magazin übereinstimmend. Damit scheint die Ehe nach 25 Jahren und vier Kindern, aber auch einer langen außerehelichen Affäre, endgültig beendet.

"Hasta la vista, Baby": Arnie trennt sich von Ehefrau

„Hasta la vista, Baby“: Arnie trennt sich von Ehefrau

Shriver gab in den Formularen “unüberbrückbare Gegensätze“ als Grund für die beantragte Scheidung an. Für die beiden jüngsten Kinder wolle sie ein gemeinsames Sorgerecht. Zwei Kinder des Paares sind bereits volljährig. Sie beantragte zudem, dass einige Güter wie Schmuckstücke, aber auch Einkommen, zwischen beiden aufgeteilt würden.

Erst vor zwei Monaten hatten der 63 Jahre alte Schauspieler und Ex-Gouverneur und die acht Jahre jüngere Kennedy-Nichte und Journalistin silberne Hochzeit gefeiert. Wenig später gaben sie ihre Trennung bekannt. Dann räumte der in Österreich geborene Ex-Bodybuilder auch noch eine Affäre mit einer früheren Hausangestellten ein. Sie ist die Mutter seines jetzt 13 Jahre alten, nichtehelichen Sohnes. Schwarzenegger hatte Shriver die Vaterschaft bis vor wenigen Monaten verheimlicht.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.