Wie sich ein Wurm auf das Hochzeitsfoto schummelte

+
Der „Wiggly Worm“ auf dem Hochzeitsfoto: Blumenmädchen Eliza Lopes gibt ihr pinkfarbiges Spielzeug nicht mehr aus der Hand.

London - Er ist pink und hat nur ein Pfund gekostet: Der „Wiggly Worm“ sollte das Blumenmädchen von Kate und William aufmuntern. Die kleine Eliza war so begeistert, dass sie ihn nicht mehr los ließ.

Ein höchst offizielles Hochzeitsfoto als Schnappschuss? Kate und William werden sicherlich mit der ganzen Welt kichern, wenn sie das kleine Detail in der Hand ihres Blumenmädchens Eliza Lopes entdecken. Die Enkelin von Charles Ehefrau Camilla hält ein pinkfarbenes Billigspielzeug in der Hand.

Wie hat es der „Wiggly Worm“, der in England nur ein Pfund kostet, auf das Hochzeitsfoto geschafft? Schuld ist - wieder mal - Prinz Harry, berichtet die englische Dailymail. Als Eliza nach der Kirche in einer Kutsche an den jubelnden Menschenmassen vorbeizog, bekam sie es mit der Angst zu tun. Der Krach war für die Dreijährige einfach zu viel. Prinz Harry kümmerte sich rührend um die Enkelin seiner Stiefmutter und zog den pinken Wurm aus seiner Tasche, um die Kleine abzulenken.

Elton John und die Beckhams: Die Gäste der Royals

Elton John © ap
David Beckham und seine Frau Victoria © ap
David Beckham und seine Frau Victoria © ap
Prinzessin Victoria von Schweden schlicht in apricot mit ihrem Gatten © ap
Premierminister David Cameron © ap
Königin Margrete von Dänemark ganz in himmelblau © ap
Fürst Albert von Monaco mit Gemahlin © ap
Angereist aus den Niederlanden:Kronprinz Willem-Alexander mit Prinzessin Maxima © ap
James Middleton, der Bruder der Braut. © ap
Der Sprecher des House of Common John Bercow und seine Frau Sally © ap
Minister Nick Clegg mit seiner Frau Miriam © ap
Traumhochzeit: Die Gäste der Royals © 
Traumhochzeit: Die Gäste der Royals © 
Traumhochzeit: Die Gäste der Royals © 
Traumhochzeit: Die Gäste der RoyalsAm Donnerstag auf dem Pre-Wedding Dinner: Anne-Marie Königin von Griechenland © dpa
Traumhochzeit: Die Gäste der RoyalsAm Donnerstag auf dem Pre-Wedding Dinner: Königin Sofia von Spanien © dpa
Traumhochzeit: Die Gäste der RoyalsAm Donnerstag auf dem Pre-Wedding Dinner: Mswati III, König von Swaziland, mit Begleitung © dpa
Traumhochzeit: Die Gäste der RoyalsAm Donnerstag auf dem Pre-Wedding Dinner: Prinzessin Mathilde von Belgien © dpa
Traumhochzeit: Die Gäste der RoyalsAm Donnerstag auf dem Pre-Wedding Dinner: Königin Sonja von Norwegen © dpa
Traumhochzeit: Die Gäste der RoyalsAm Donnerstag auf dem Pre-Wedding Dinner: Kronprinz Felipe und seine Frau Letizia (links) mit Sofia, Königin von Spanien © dpa

Der Trick funktionierte. Eliza Lopes ließ den Wurm nicht mehr los. Auf dem offiziellen Hochzeitsfoto hält sie ihn immer noch ganz fest in ihrer Hand. Vor dem Hintergrund ihres weißen Blumenmädchenkleides leuchtet der pinkfarbene Wurm. Doch der Fotograf Hugo Burnand hatte nur Augen für das Brautpaar. Den Wurm sah er auch in der Nachbearbeitung nicht. Ein wundervoller Schnappschuss.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.