Siegfried Rauch: Der "Traumschiff"-Kapitän wird 80

+
Siegfried Rauch - Der "Traumschiff"-Kapitän wird 80 Jahre alt.

München - Er ist einer, den nichts umhauen kann: Siegfried Rauch schippert als "Traumschiff"-Kapitän seit 13 Jahren durch die Weltmeere. Seinen 80. Geburtstag geht er lieber gemütlich an.

Er ist Deutschlands berühmtester Kapitän: Jakob Paulsen hat eigentlich nie schlechte Laune, unfreundlich ist er auch nicht, hilfsbereit und herzlich dagegen immer. Die Uniform adrett und blendend weiß, das Lächeln strahlend - in dieser Rolle steht Schauspieler Siegfried Rauch seit 13 Jahren auf der Kommandobrücke des ZDF-"Traumschiffes".

Im Jahr 1932 erblickte Rauch das Licht der Welt. Am kommenden Montag, dem 2. April, feiert der in Landsberg am Lech geborene Schauspieler seinen 80. Geburtstag. Er kann auf ein aufregendes ud erfolgreiches Leben zurückblicken.

Eigentlich hatte Rauch gar nicht im Sinn, einmal vor der Kamera zu landen. Zunächst probierte er es mit Architektur und Theaterwissenschaften, bevor er sich letztendlich doch für den Besuch einer Schauspielschule entschied. Von da an ging es für den Bayer steil bergauf. Bekannt wurde er unter anderem durch "Die Geierwally" (1956) und dem Edgar-Walllace-Film "Der Mönch mit der Peitsche" (1967). Auch in Serien wie "Es muss nicht immer Kaviar sein" sah man Rauch im Fernsehen.

Siegfried Rauch: Bilder aus dem Leben des "Traumschiff"-Kapitäns

Siegfried Rauch: Bilder aus dem Leben des "Traumschiff"-Kapitäns

Spätestens seit 1999 kennt sein Gesicht ganz Deutschland. Damals übernahm Rauch die Rolle des Kapitäns Jakob Paulsen beim ZDF-Traumschiff. Seit nunmehr 13 Jahren steht der fast 80-Jährige unverdrossen auf seiner Kommandobrücke. Er, der neben den Dramen auf dem Schiff immer der Fels in der Brandung ist, ist ein wahrer Sympathieträger. Die Zuschauer lieben Rauch nach wie vor.

Trotz vieler Angebote lehnte der Schauspieler eine Karriere in Hollywood ab. Für ihn geht nichts über seine bayerische Heimat, seine Frau Karin und die beiden Söhne. Rauch ist bodenständig, bezeichnet sich selbst auf seiner Homepage als "Naturbursche und Weltmann".

Zu seinem Jubiläum hat sich Siegfried Rauch auf seinen Bauernhof in Oberbayern zurückgezogen. Die Interview-Anfragen aufgrund seines 80. Geburtstages umgeht er lieber - und gönnt sich eine kleine Auszeit im Kreise seiner Liebsten.

msa/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.