Enthüllung bei Spitzel-Skandal

Sienna Miller: Affäre mit Bond-Star Craig

+
Sienna Miller und Daniel Craig waren kurze Zeit ein Paar.

London - Im Prozess um den Abhörskandal bei der Boulevardzeitung "News of the World" hat die Zeugenaussage der britischen Schauspielerin Sienna Miller Erstaunliches ans Licht gebracht.

Die 32-Jährige hat am Freitagabend hat eine kurze Affäre mit dem James-Bond-Darsteller Daniel Craig eingeräumt.

sagte Miller am Freitagabend, es habe sich um eine "sehr kurze" Episode gehandelt. Zuvor hatte ein früherer "News of the World"-Reporter in dem Prozess von einem im Jahr 2005 abgehörten Anruf Millers auf der Mailbox von Daniel Craig berichtet.

Miller sagte dem Gericht, es sei "wahrscheinlich", dass sie die Nachricht hinterlassen habe. Sie habe ihr Anrufe bei Craig stets mit "Ich liebe dich" beendet, sagte die Schauspielerin, die damals mit ihrem Kollegen Jude Law zusammen war. Dies sei eine "Versicherung ihrer Freundschaft" gewesen. "Ob ich nun damals in einer Beziehung mit Daniel Craig war oder nicht - es war ein sehr kurzes Zusammentreffen", sagte Miller. "Er war mein bester Freund." Sie bedaure, dass das Boulevardblatt daraus eine "schlüpfrige Nachricht" gemacht habe.

Der Prozess gegen acht mutmaßliche Verantwortliche für den Skandal bei der inzwischen eingestellten Zeitung hatte Ende Oktober begonnen. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, Beamte bestochen und Mobiltelefone von mehr als 600 Handy-Besitzern ausgespäht zu haben. Unter anderem geht es auch um das Abhören der Mailbox eines vermissten britischen Schulmädchens, das 2002 schließlich ermordet aufgefunden wurde. Zu den Opfern zählten zudem Stars wie Paul McCartney und Jude Law sowie Politiker, Mitglieder der Königsfamilie und Angehörige getöteter Soldaten.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.