Sienna Miller und Jude Law: Wieder ein Paar?

+
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Sienna Miller und Jude Law sehen sich verliebt in die Augen. Anscheinend kommen sie sich wieder näher. Ein britisches Boulevardblatt berichtet von nächtlichen Besuchen in Laws Wohnung in New York.

London - Es ist ein ewiges Hin und Her zwischen Jude Law und Sienna Miller. Nach der Verlobung trennten sie sich endgültig. Jetzt sollen sie wieder zusammen gefunden haben.

Der britische Schauspieler Jude Law (36) und seine Ex-Verlobte Sienna Miller (27) nähern sich offensichtlich wieder an. Sie seien mehrere Male zusammen ausgegangen, seit sie beide am New Yorker Broadway für verschiedene Stücke auf der Bühne stehen, berichteten britische Boulevardzeitungen am Donnerstag. Miller wurde zudem vor Laws Wohnung in New York abgelichtet, als sie das Appartement nur wenige Minuten nach dem Schauspieler verließ.

Heath Ledger und Jude Law verband eine gute Freundschaft:

Heath Ledger - so bleibt er uns in Erinnerung

Seit Tagen gibt es Gerüchte, dass die beiden wieder zusammen sind. Das Schauspieler-Paar hatte sich Weihnachten 2004 verlobt und Anfang 2006 wieder getrennt, weil Law mit einem Kindermädchen fremd gegangen war. Der Frauenschwarm (“Der talentierte Mr. Ripley“, “Cold Mountain“) hat mit seiner Ex-Frau Sadie Frost drei Kinder. Vor wenigen Monaten wurde er nach einer kurzen Affäre mit einem Model erneut Vater.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.