Silbermond: Wir sind keine Ost-Band

+
Die Band Silbermond ist seit vielen Jahren erfolgreich unterwegs.

München - Auch wenn sie in Bautzen geboren sind, möchten Silbermond nicht als Ost-Band bezeichnet werden. Gitarrist Thomas Stolle erklärte, warum sie sich so gar nicht "aus dem Osten" fühlen.

Die Gruppe Silbermond möchte nicht in die Schublade Ost-Band gesteckt werden. “Wir sind zufällig in Bautzen geboren. Aber es hätte auch Hamburg oder München sein können“, sagte die 27-jährige Frontfrau Stefanie Kloß der Zeitschrift Super Illu.

Schlagzeuger Andreas Nowak (29) fügte hinzu: “Was uns sicher viel mehr prägt als unsere Ost-Wurzeln, ist unsere Bautzener Herkunft, das Sächsische in uns. Wir wissen es zu schätzen, wo wir herkommen und erwähnen unsere Heimatstadt auch oft.“ Gitarrist Thomas Stolle (28) erinnerte daran, dass die Bandmitglieder Kinder waren, als die Mauer fiel: “Die meiste Zeit unseres Lebens haben wir in der BRD verbracht.“

Die zehn coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.