Thomalla frisch verliebt in einen Handball-Star

+
Ein Paar: Simone Thomalla und Silvio Heinevetter.

Berlin - Schauspielerin Simone Thomalla ist nach der Trennung von Ex-Fußball-Manager Rudi Assauer wieder liiert: Ihr Neuer ist der Handball-Nationaltorwart Silvio Heinevetter.

Die “Bild“-Zeitung zitiert den 25-jährigen Berliner so: “Ja, wir sind zusammen. Was dazu gehört, wisst ihr ja. Mehr sage ich nicht dazu.“ Die 44-jährige Tatort-Kommissarin sagte dem Bericht zufolge “nur so viel: Ich bin sehr glücklich und bitte um Verständnis, dass mein Privatleben vorerst privat bleiben soll“.

Das Tatort-Quiz

Das Tatort-Quiz - Sind Sie ein Experte?

Im Januar dieses Jahres war ihre Trennung von Ex-Schalke-Manager Rudi Assauer bekannt geworben; er ist mittlerweile 65 Jahre alt. Thomalla und Assauer waren fast neun Jahre lang zusammen. Im Juni sorgten sie noch einmal mit einem handfesten Streit auf Sylt für Schlagzeilen. Die 44-jährige Schauspielerin zog von Gelsenkirchen zurück nach Berlin.

Auf Veranstaltungen war Simone Thomalla zuletzt häufig in Begleitung ihres früheren Lebensgefährten, des Schauspielers Sven Martinek. Deshalb war über eine Wiederauflage ihrer Liebesbeziehung spekuliert worden.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.