Das sind aber nicht ihre Augen!

+
Robert Pattinson lässt seine Blicke in Kristen Stewarts Dekolleté schweifen

London - Starauflauf in London: Bei der englischen Premiere des neuen "Twilight"-Films waren zahlreiche Promis anwesend, darunter natürlich auch die Hauptdarsteller. Robert Pattinson ließ seine Blicke schweifen.

Auf die L.A.-Premiere folgte die London-Premiere: Am Donnerstag feierten die Stars in der englischen Hauptstadt den ersten Teil des "Twilight"-Finales "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht". Das Event ließ sich auch Jenson Button mit Freundin Jessica nicht nehmen. 

Hauptdarstellerin Kristen Stewart kam im tief ausgeschnittenen Kleid - da ließ ihr Kollege Robert Pattison auch mal seine Blicke schweifen.

Kristen Stewart lässt tief blicken: Bilder der "Twilight"-Premiere in London

Kristen Stewart lässt tief blicken: Bilder der "Twilight"-Premiere in London

Am Freitag stellen die Hauptdarsteller Robert Pattinson und Taylor Lautner in Berlin den Film vor. Zur Deutschlandpremiere des Films im Sony Center wird auch Regisseur Bill Condon erwartet.

Die Verfilmung des letzten Romans der Reihe von Stephenie Meyer kommt in zwei Teilen in die Kinos. “Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht (Teil eins)“ läuft am 24. November in den Kinos an. 2012 folgt die Fortsetzung.

lsl/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.