Ein "B" und ein "Q"

Sinead O'Connor: Rache-Tattoo im Gesicht

+
Sinead O'Connor bei einem Auftritt im August - ihre Haut im Gesicht ist noch nicht tätowiert

Dublin - Sinead O'Connor (46) hat sich tätowieren lassen. Doch nicht irgendwo - nein: im Gesicht. Auf ihren Wangen prangen nun die Buchstaben "B" und "Q". Doch was hat es damit auf sich?

Auf ihren Wangen prangen zwei Buchstaben. Rechts ein "B", links ein "Q". Beide Buchstaben leuchten rot, unübersehbar, im Gesicht von Sinead O'Connor. Die Sängerin hat sich vor zwei Wochen in Dublin tätowieren lassen.

Doch was bewegte die 46-Jährige, sich an dieser pikanten Stelle ein Hautbild stechen zu lassen, das ihr jeden Morgen im Spiegel begegnen, das künftig jedem Menschen direkt ins Auge springen wird? "Es sind die Initialen des letzten Mannes, der mich hintergangen hat", gestand die Sängerin gegenüber der britischen Boulevardzeitung The Sun. "Ich will, dass er sich daran erinnert."

Bilder des Gesichtstattoos finden Sie hier

Um ihrem Ex-Geliebten eins auszuwischen, entstellte die Irin also ihr Gesicht. Und das verteidigt sie auch noch: „Ich fühle mich sicherer, ein nicht-hübsches Gesicht zu haben. Und so wird er es nicht vergessen können.“ Eine etwas sonderliche Erklärung - schließlich ist kaum zu erwarten, dass der Ex sich noch brennend für O'Connors Gesicht interessiert. Die einzige, die das Tattoo tatsächlich jeden Tag vor Augen gehalten bekommt, ist die Irin selbst.

Doch für was steht "B" und "Q"? Auf ihrer Homepage schreibt O'Connor: "Brendan Quinlan.. 'It's what it is'". Wer der mysteriöse Mann ist, bleibt geheim.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Ihre Fans sorgen sich schon seit mehreren Jahren um die Künstlerin. Drogen, Depressionen, vier Kinder von vier verschiedenen Männern. All die Skandale gipfelten 2011 in einer Blitzhochzeit in Vegas mit Turbo-Trennung, Versöhnungssex und anschließender Selbstmordversuche. Nun also das Tattoo. Von der einst so hinreißenden "Nothing compares 2 U"-Sängerin ist nicht mehr viel übrig geblieben.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.