Ausgepackt

Sky du Mont über tyrannische Regisseure

+
Sky du Mont erzählt vom Umgang hinter Theaterkulissen. Foto: Sky du Mont

Es gibt mehrere Gründe, warum der Schauspieler nicht gern auf der Theaterbühne steht. Einer ist, dass er keine Lust habe, nur zum Schlafen nach Hause gehen zu können, sagt er.

Hamburg (dpa) - Der Schauspieler Sky du Mont (69) verzichtet auf Theaterrollen, "weil du das mit Haut und Haaren machen musst". Man probe jeden Tag und gehe nur zum Schlafen nach Hause, sagte er der "Hamburger Morgenpost" (Donnerstag).

Das sei aber nicht der einzige Grund. "Als Schauspieler stehst du da oben auf der Bühne, wirst angeleuchtet, und der Regisseur sitzt unten, eine Weinflasche neben sich..." Das treffe nicht auf alle zu, sei aber oft so. "Ich habe mal mit einem Regisseur gearbeitet, der nichts von mir hielt, und immer wenn ich auf die Bühne kam, seinen Stuhl umgedreht hat", sagte er. "Hätte ich damals nicht eine starke Frau an meiner Seite gehabt, hätte ich die Rolle hingeschmissen."

Auch beim Fernsehen seien viele Regisseure Tyrannen. Der in Hamburg lebende Schauspieler wirkte unter anderem in Hollywood-Produktionen wie "Eyes Wide Shut" mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.