662.258 SMS in einem Monat verschickt

+
Fleißig, fleißig. Ein Amerikaner behauptet 662.258 SMS von einem IPhone 3Gs in einem Monat verschickt zu haben.

Washington - Kann das wirklich wahr sein? In einem Video behauptet ein Amerikaner, 662 258 SMS verschickt zu haben - und das innerhalb von nur 30 Tagen. YouTube-Mitglieder sind skeptisch.

Zum Beweis filmt der Amerikaner namens „Lgvoyagerguy“ die Handyrechnungen. Genau sieben Stapel sind es, er zählt sie einzelnd durch. Laut mashable.comsind es rund 13 000 Seiten. Außerdem erklärt, zeigt und filmt er von allen Seiten in dem knapp fünfminütigen Film sein Handy: Ein IPhone 3Gs.

Trotz all dieser Vorkehrungen, seinen Rekord als glaubhaft darzustellen, die Kommentatoren zu seinem Video sind durchwegs skeptisch. „Stupid“ von YouTube-Mitglied  „Stadtsicht“ ist da noch harmlos.

Nicht nur die Onlineausgabe der Schweizer Zeitung 20min.ch äußert Misstrauen, YouTube-User „ning2525“ rechnet gar vor: 22000 msg/day; 900 msg/Hour; 15 msg/minutes; 1 msg/4s“. Und am Ende kommt er zu dem Schluss: „It's impossible, fake.... (Es ist unmöglich, es ist falsch...)“

Was nun stimmt, weiß nur „Lgvoyagerguy“. Er jedenfalls bleibt im Video bei seiner Version.

Hier geht‘s zum Beweisvideo.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.